Kategorie-Archiv: Kathpress

Westlicher Weihnachtstag wird in der Ukraine Feiertag

In der Ukraine ist ab sofort neben dem orthodoxen Weihnachtstag (7. Jänner) auch der westliche Weihnachtstag arbeitsfrei. Das ukrainische Parlament erhob den 25. Dezember, an dem römisch-katholische und protestantische Christen Weihnachten feiern, am Donnerstag mit klarer Mehrheit zum gesetzlichen Feiertag.

(Auszug aus kathpress)

Pannonhalma wählt 2018 Nachfolger für Erzabt Varszegi

Der ungarische Erzabt Asztrik Varszegi hat überraschend seinen Rückzug von der Leitung der Benediktinerabtei Pannonhalma, dem bedeutendsten katholischen Kloster Ungarns, angekündigt. “Die Weisheit der Benediktiner-Tradition und klösterliche Gesetze besagen, dass der Ältere dem Jüngeren seinen Platz übergeben soll”, sagte der 71-jährige Bischof am Wochenende. “Guten Herzens” verabschiede er sich daher als Erzabt, meinte Varszegi, “aber ich bleibe weiterhin als guter Freund für alle da”.

(Auszug aus kathpress)

Eine Million Russen fordern Abtreibungsverbot

Russlands Abtreibungsgegner gehen in die Offensive. Sie übergaben am Dienstag in Moskau dem Kreml nach eigenen Angaben mehr als eine Million Unterschriften für ein Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen. Die Petition der Bürgerinitiative “Für das Leben” fordert von Staatspräsident Wladimir Putin zugleich mehr staatliche Unterstützung für schwangere Frauen und Familien.

(Auszug aus kathpress)

Ungarns Primas berichtet über Exodus nach Westeuropa

Europa macht aus Sicht des ungarischen Primas Kardinal Peter Erdö zu wenig Fortschritte bei der Angleichung der Lebensbedingungen der Menschen in Ost und West. Auch in Ungarn seien beim Lebensstandard die Unterschiede zu anderen EU-Ländern immer noch gut erkennbar. Das Durchschnittsgehalt in Ungarn betrage bis heute im Durchschnitt nur ein Viertel von jenem in Deutschland, so der Kardinal. “Das war vor 25 Jahren genauso.” Die junge Generation von Gebildeten, Intellektuellen und Facharbeitern gehe aus diesem Grund in den Westen. “Das führt zu einem Fachkräftemangel in Ungarn.

(Auszug aus kathpress)

Moskaus Patriarch zu 1917: Christen sollen Aufstände zurückweisen

Die Erinnerung an die tragischen Ereignisse der Oktober-Revolution vor 100 Jahren sollte die Menschen dazu veranlassen, die Ideen über “Revolution, Bürgerkrieg, Aufstände und Repressionen und überhaupt alles, was das Leben der Menschen bedroht”, kategorisch zurückzuweisen. Dies betonte der Moskauer Patriarch Kyrill I.

(Auszug aus kathpress)

Schewtschuk: Große Hürden für Frieden zwischen Kiew und Moskau

Die Aussöhnung der Ukraine mit Russland wird laut Angaben des Oberhaupts der griechisch-katholischen Kirche der Ukraine dadurch verhindert, dass Moskau das legitime Recht der Ukraine auf Eigenstaatlichkeit und nationale Souveränität weiterhin nicht anerkennt. “Russland erkennt die Ukraine nicht als Partner eines möglichen Dialogs an”.

(Auszug aus kathpress)

Kardinal Marx beklagt “Europamüdigkeit”

“Europamüdigkeit” und eine “Akzeptanzschwäche für die europäische Idee” beklagt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Zwar habe der europäische Einigungsprozess Aussöhnung, Frieden und Sicherheit gebracht. Doch blieben diese Errungenschaften “für viele Bürger blass und unnahbar”.

(Auszug aus kathpress)