Weltsynode erneuert Mission der Kirche

) Der weltweite Zisterzienser-Generalabt Mauro-Giuseppe Lepori (62) setzt große Hoffnungen in die von Papst Franziskus gestartete Weltsynode der Katholischen Kirche. Die Kirche habe seit ihren Anfängen synodalen Charakter, betonte Lepori. Der gemeinsame Weg in der Nachfolge Christi sei eine konstitutive Dimension der Kirche, so der aus der Schweiz stammende Ordensmann: “Papst Franziskus hat verstanden, dass es besonders dringlich ist, diese Dimension wiederzuentdecken in der heutigen Zeit, in der die Kirche manchmal von Strukturen und Mechanismen erdrückt zu werden scheint, die ihre Mission absterben lassen.”

(Auszug aus kathpress)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>