Papst kritisiert automatisches Abarbeiten der Dinge “wie Hühner”

Am Morgen steht für Papst Franziskus nicht das Funktionieren an erster Stelle – im Gegenteil. “Manchmal beginnen wir unseren Tag automatisch, indem wir Dinge tun, die zu tun sind, wie die Hühner”. Wichtig sei es aber, sich nicht kopfüber in die Dinge zu stürzen, sondern sich erst vom Wort Gottes inspirieren zu lassen, wenn auch nur kurz.

(Auszug aus kathpress)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>