Verletzung der Menschenwürde erfordert Widerstand

Christentum und gesellschaftspolitisches Engagement gehören für den Theologen und Sozialethiker Markus Schlagnitweit untrennbar zusammen. Und wenn es um die Verletzung von Menschenwürde geht, dann sei Widerstand auch gegen staatliche Autoritäten ein Gebot der Stunde.

(Auszug aus kathpress)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>