Papst-Vertreter in der Diözese Rom kritisiert Ausgrenzen von Laien

Der Stellvertreter des Papstes in der Diözese Rom, Kardinal Angelo De Donatis, hat sich selbstkritisch über das Ausgrenzen von Laien in der katholischen Kirche geäußert. Aus Sorge um die eigene zentrale Rolle gäben Priester oft nichts aus der Hand. Kleriker müssten “um Vergebung bitten”, dass sie Laien misstrauten und keine Aufgaben delegierten.

(Auszug aus kathpress)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>