Tschechien: Schweigeminute für Covid-Tote des vergangenen Jahres

Mit einer allgemeinen Schweigeminute am Montag um 12 Uhr wird in der Tschechischen Republik der fast 25.000 Toten der Corona-Pandemie der vergangenen 12 Monate gedacht. Der weltweiten Initiative “Moment of Silence”, die ein Gedenken zum ersten Jahrestag des ersten Corona-Toten im Land vorschlägt, hat sich die Tschechische Bischofskonferenz angeschlossen und angeordnet, zu dieser Zeit alle Kirchenglocken des Landes für die verstorbenen Opfer der Pandemie zu läuten.

(Auszug aus kathpress)

Papst stimmt Priester auf Veränderungen an Kirchenbasis ein

Vor dem Hintergrund einer schwierigeren Lage an der Kirchenbasis mahnt Papst Franziskus die katholischen Priester zu Sensibilität und neuen Wegen. Von einem Hirten werde Bereitschaft erwartet, sich nach den jeweiligen Erfordernissen zu ändern, sagte er am Donnerstag bei einem Treffen mit dem belgischen Priesterkolleg in Rom.

(Auszug aus kathpress)

Homosexuelle haben Heimatrecht in der Kirche

“Die Ablehnung von offiziellen Segnungsfeiern für gleichgeschlechtliche Beziehungen ist kein Urteil über homosexuelle Menschen, um die sich die Kirche jetzt noch mehr als bisher bemühen muss. Die Entscheidung der vatikanischen Glaubenskongregation sei “eine Enttäuschung für alle, die sich ein deutlicheres Zeichen der Akzeptanz von homosexuellen Paaren erhofft haben”, räumte der für Ehe und Familie zuständige Bischof in der Bischofskonferenz ein.

(Auszug aus kathpress)