Pressburger Erzbischof vermisst “Fairness” gegenüber Kirchen

Zu mehr “Fairness gegenüber den Kirchen” hat der Vorsitzende der Slowakischen Bischofskonferenz, Erzbischof Stanislav Zvolensky, aufgerufen. In der Gesellschaft seines Heimatlandes setze sich derzeit eine “Kommunikationsreform” durch, im Zuge derer Gläubige in der Öffentlichkeit “wegen religiös fundierter Standpunkte dem Gelächter, ja der offenen Schmähung preisgegeben werden”.

(Auszug aus kathpress)

Kardinal Hollerich mahnt zu europäischer Solidarität

In der Corona-Pandemie hat der Luxemburger Erzbischof Kardinal Jean-Claude Hollerich dazu aufgerufen, nicht nur von Solidarität in Europa zu sprechen, sondern sie auch zu leben. “Die erste Reaktion, nur an die eigenen Landsleute zu denken, ist falsch. Gerade als Christen können wir ja nicht die Mitmenschen auf eine Nation beschränken”, sagte Hollerich, der auch Vorsitzender der katholischen EU-Bischofskommission COMECE ist.

(Auszug aus kathpress)

Glaube weiter für Mehrheit der Weltbevölkerung wichtig

Für gut die Hälfte der Weltbevölkerung spielen Gott und der Glaube laut einer neuen Umfrage eine wichtige Rolle. Für rund 53 Prozent der Befragten gehört das Gebet zu ihrem täglichen Leben dazu, wie aus einer nun in Washington veröffentlichen Studie des Pew Research Center für das Jahr 2019 hervorgeht.

(Auszug aus kathpress)

Vorsitzender der Bischöfe Italiens besorgt über Geburtenrückgang

Der Geburtenrückgang ist nach Worten des Vorsitzenden der Italienischen Bischofskonferenz, Kardinal Gualtiero Bassetti, ein “echter italienischer Notstand”. Es sei sogar “vielleicht der größte Notstand in Europa”. Dabei gehe es nicht um Politik von rechts oder von links, ebenso wenig um finanzielle Ressourcen oder Steuererleichterungen, sondern um “eine Frage der Zivilisation”.

(Auszug aus kathpress)