Amazonien-Synode hat Kraft Reformen anzustoßen

Die Amazonien-Synode hat die Kraft Reformen anzustoßen und eine “Initialzündung für die Kirche” zu werden. Darauf verwies der brasilianisch-österreichische Bischof Erwin Kräutler. Wegen des Priestermangels im Amazonas-Gebiet und den daraus resultierenden Folgen für die Pastoral brauche es dringend neue Überlegungen bezüglich der Zugänge zum Weihepriestertum.

(Auszug aus kathpress)

Europa braucht Brücken, keine Mauern

Europa brauche Brücken statt Mauern – und die Menschen auf beiden Seiten des früheren Eisernen Vorhangs müssen weiter zusammenarbeiten, um diese Brücken zu bauen. Das hat der frühere Vatikansprecher und Präsident der “Stiftung Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.”, der Jesuitenpater Federico Lombardi, bei einer zweitägigen Konferenz über die wirtschaftliche, soziale und geistliche Lage in Zentraleuropa in Budapest betont.

(Auszug aus kathpress)